Erscheinungsbild

Das Erscheinungsbild der Barnevelder und Zwerg-Barnevelder

Die Besonderheiten sind es, die eine Hühnerrasse einzigartig erscheinen lassen. Was ist das Typische, das Faszinierende an unseren Barneveldern ?

Wir Züchterinnen und Züchter sprechen in diesem Zusammenhang von der „Harmonie der fließenden Linien“. Das besagt zweierlei: Grundsätzlich richtet sich der erste Blick auf die Form unserer Hühner. Sie steht bei der Bewertung und in der Zucht unserer Tiere klar im Vordergrund. Danach folgen die Qualität von Farbe und Zeichnung. Und: Charakteristisch für unsere Barnevelder in Sachen Form ist es, dass die einzelnen Körperteile fließend ineinander übergehen – ohne jegliche Unterbrechung, ohne Winkel oder Ecken.

Etwas genauer ausgedrückt: Bei waagerechter Rumpfhaltung steigt die Rückenlinie leicht hohl bis zum auf Kopfhöhe liegenden Schwanzende an. Der tiefste Punkt der Rückenlinie befindet sich dort, wo der Hals auf den Rücken stößt – also deutlich vor den Läufen. Für die nötige Eleganz in der Oberlinie dürfen  Rumpf und Steuerfedern nicht zu kurz sein – beides fordern wir mittellang. Werden die Steuerfedern dazu noch breit und nach unten etwas offen getragen, reicht die Brust tief herunter, ist der Stand breit genug und sind die Schenkel gut sichtbar, dann ist schon vieles von der typischen Barnevelderform erreicht.

Weitere Einzelheiten können aus den Musterbeschrei-bungen  entnommen werden.

Ein Gedanke zu „Erscheinungsbild“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *